Entsafter Test und Typen

Entsafter Typen: Für welche Form sollten Sie sich entscheiden?

Saftpressen

entsafter-im-testBei einer Saftpresse wird der Saft durch mechanischen Druck von Pressrückständen effektiv getrennt. Auf diese Weise gelingt es Ihnen einen klaren Saft zu pressen, der kaum Rückstände beinhaltet und somit eine hohe Qualität aufweist. Bei der Saftpresse selbst wird ebenfalls zwischen verschiedenen Typen unterschieden: Zitruspressen und Saftpressen mit einer oder sogar zwei Schnecken. Zitruspressen sind insbesondere für Früchte wie Zitronen oder Lemonen besonders geeignet. Üblicherweise verfügt die Zitruspresse über einen Kegel, an dem sich scharfkantige Rippen befinden, die letztendlich die Frucht zerkleinern. Entsafter mit einer oder zwei Schnecken hingegen, sind sowohl für Obst, Gemüse, Gras und Kräuter geeignet. Dabei werden während dem Pressvorgang die harten Stücke aufgebrochen und anschließend gequetscht, wodurch der Saft effizient abfließen kann und seine gewohnte Klarheit gewinnt. Ein integrierter Sieb träg zusätzlicht dazu bei, dass keine Reststücke im Saft enthalten sind.

Zentrifugenentsafter

Ein Zentrifugenentsafter ist insbesondere für hartes Obst und Gemüse geeignet. Dies konnten wir in unserem Entsafter Test bestätigen. Gräser und Beeren hingegen werden eher schlecht verarbeitet. Die besonderen Merkmale eines Zentrifugenentsafters sind insbesondere die Reibscheibe, sowie ein Sieb der entweder eine Kegel- oder Zylinderform aufweisen kann. Durch die Rotation der Drehscheibe wird das Obst oder Gemüse zerkleinert und anschließend durch die Zentrifugalkraft ausgepresst. Bei diesem Entsaftertyp trägt ebenfalls ein Sieb dazu bei, dass die Rückstände vom Saft getrennt bleiben. Abschließend können die entstandenen Rückstände ganz bequem im Mülleimer entsorgt werden. Der entscheidende Vorteil bei einem Zentrifugenentsafter besteht darin, dass durch die Zentrifugalkraft ein Maximum an Saft aus der jeweiligen Obst oder Gemüse gepresst werden kann und nichts verschwendet wird.

Dampfentsafter

entsafter-ratgeberAls letztes möchten wir Ihnen den Dampfentsafter vorstellen. Dampfentsafter eignen sich insbesondere dann, wenn Sie eine größere Menge an Obst verarbeiten möchten. Diese Form der Entsaftung eignet sich insbesondere dann, wenn Sie in kurzer Zeit mehrere Liter Saft produzieren möchten. Das kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn bei Ihnen demnächst eine Familienfeier oder ein anderes größeres Event ansteht, bei dem Sie mit einer hohen Besucherzahl rechnen. Ein Dampfentsafter besteht hauptsächlich aus drei Hauptteilen. Darunter einen Behälter, in den Wasser eingefüllt wird, einen Auffangbehälter und einen Trichter. Sobald der Entsaftungsprozess beginnt, wird der untere Behälter erhitzt, was dazu führt, dass der heiße Dampf durch den Trichter in den Fruchtbehälter führt. Die entstandene Hitze trägt schließlich dazu bei, dass die Früchte aufplatzen und der Saft anschließend austreten kann. Abschließend fließt der Saft durch die Löcher des Fruchtkorbes in den Auffangbehälter.

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS